Grillen & BBQ, Kochen am Lagerfeuer, Wilde basics

DIY Asadokreuz

19. April 2017

Asado wird im spanischen Sprachraum ganz allgemein als Synonym für Gegrilltes verwendet. In Südamerika hingegen versteht man unter einem Asado con cuero große Fleischstücke, die leicht geneigt auf Spießen, in Kreuzform rund um ein Feuer, platziert und so indirekt durch die Glut gegart werden.

Mit etwas handwerklichem Geschick oder einem Freund, der Schweißen kann, ist die Herstellung eines Asadokreuzes keine Hexerei. Da man nie weiß, welche Körperproportionen das zukünftige Grillgut hat, sollten die Querträger verstellbar sein und die Proportionen eher über- als unterdimensioniert sein

Teileliste

1Längsträger150 X 5 X 3 cm
2Querträger8 X 3,5 X 3,5cm
2Muffen12 X 6 X 4 cm
4MetallschraubenM
4MetallmutternM 12

Die Teile besorgt man sich am besten schon auf Maß zugeschnitten beim örtlichen Schlosser. Die Muffen schweißt man um 90° gedreht auf die Querträger. Im nächsten Schritt bohrt man zwei 15 mm Löcher in die Muffe und schweißt jeweils eine Mutter so darauf, dass die Schraube leicht eingeschraubt werden kann. Abschließend noch etwas Kanten brechen und Feintuning mit Küchenpapier und etwas Speiseöl und schon ist das Kreuz für das erste Reh oder Frischling bereit…

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply