Grillen & BBQ, Hirsch, Reh, REZEPTE, Wildschwein

Wildschwein Rosmarin-Spieße

13. Mai 2017

Sommerzeit ist Grillzeit! Da trifft es sich gut, dass sich bei der diesjährigen Blogparade #bayerngrillt alles ums Grillen dreht! Gestern gab es bei Ina isst vegetarische Obatzda-Kartoffel und morgen schließt sich Barbaras Spielwiese mit gegrilltem Spargel mit Ei-Sauerampfer-Dip und Kartoffeln der Parade an. Da ich es gerne analog, lokal und nachhaltig mag, gibt es bei mir Rosmarin-Spieße vom selbst erlegten Wildschwein, aus dem heimischen Jagdrevier. Mehr BIO geht nicht…

Hier mein sommerliches Rezept für Wildschwein auf Rosmarinspießen. Durch das darin enthaltene Alibigemüse ist dieses Gericht nicht ganz so mächtig wie ein 500 g T-Bonesteak. Das Grundrezept kann auch gut mit Reh oder Hirsch variiert werden. Vielen Dank an CCB in die Röhn für die Anregung zu diesem Rezept! Für alle Nicht-Jäger: das Rezept funktioniert auch tadellos mit etwas fetterem (Haus-) Schweinefleisch zB. vom Schweinebauch oder -Nacken.

Zutaten

  • 500 g Frischlings- oder Überläuferrücken, gewürfelt
  • 1 Paprika
  • 1 Zucchini
  • 1 Zwiebeln
  • Knoblauch, granuliert
  • Olivenöl
  • Salz & Pfeffer
  • Rosmarinzweige
  • Schaschlikspieße

Zubereitung

  1. Frischlingsrücken auslösen, parieren und in spießtaugliche Stücke schneiden. Falls kein Rücken verfügbar ist kann auch auf Wildschweingulasch ausgewichen werden.
  2. Gemüse putzen, Papika in ca. 4x4cm große Stücke, Zucchini in Scheiben schneiden und die Zwiebel vierteln.
  3. Mit einer Spicknadel Rosmarinzweige durch Zwiebel, Paprika, Zuchini und Fleisch ziehen. Je nach Gusto oder Größe der Spieße zwei oder drei Mal pro Spieß wiederholen. Dann zum stabilisieren eine Schaschlikspieß parallel durch das Grillgut stecken. So lassen sich die Spieße gut wenden ohne auseinanderzufallen.
  4. In einer Schale mit gutem Olivenöl beträufeln und mit Salz, Pfeffer, ein wenig gemahlenem Chilipulver und Knoblauch würzen. 3-4 Stunden marinieren lassen.
  5. Da das Gemüse etwas braucht bis es gar ist, bei mittlerer Hitze auf dem Grill.
  6. Als Beilage empfiehlt sich karamelisierter grüner Spargel  und ein gut gekühlter Vinho Verde z.B. von Casal Garcia

Unter dem Hashtag #bayerngrillt findet ihr in facebook, Instagram und Twitter die kreativen Ideen eurer Lieblings- Foodblogger.

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Vanessa 18. Juni 2016 at 07:26

    DAS hört sich fantastisch an!!

  • Reply Barbara 15. Mai 2017 at 10:35

    Wildschwein frisch aus den heimischen Wäldern ist ein Gedicht. Toll, dass Du ein eigenes Jagdrevier hast, da sitzt Du an der Quelle.

    Zusammen mit Alibi-Gemüse und dem Rosmarin stelle ich mir das super vor. Klasse Rezept!

  • Reply Gülsah 15. Mai 2017 at 12:33

    Schön saftig und bunt sehen deine Spieße aus. Ich stelle mir das gerade extrem lecker mit Rehfleisch vor, da ich nicht so der Fan vom Schwein bin. Das Rezept ist schon gemerkt. Liebe Grüße

    • Reply werner steckmann 15. Mai 2017 at 12:55

      Dann aber nicht so lang auf den Grill lassen, oder die Rehstücke mit Bacon umwickeln! Dann wird es auch nicht trocken…

    Leave a Reply