Grillen & BBQ, Kochen am Lagerfeuer, Wildschwein

Sous Vide Spareribs vom Überläufer

19. April 2017
Sous Vide Spare Ribs

Diese Spare Rib – Variante ist so saftig und zart, dass sie am Ende beim Wenden vom Knochen fällt. Sie kann gut zu Hause vorbereitet und auf der Glut des Lagerfeuers ihre unnachahmlich saftige Textur erhalten.

Zutaten

  • Spareribs vom Überläufer (ca. 400g/Person)
  • Butter
  • Salz, Pfeffer
  • braunen Zucker
  • BBQ-Rub
  • BBQ-Sauce

Zubereitung

  1. In der heimischen Küche die Schwarzwildrippen so zerteilen, dass die einzelnen Portionen in einen Vakuumbeutel passen. Auf der Innenseite die Haut von den Rippen ziehen – das lässt den Geschmack besser einziehen.
  2. Im nächsten Schritt die Ribs das BBQ-Rub einreiben und die einzelnen Teile mit einem Stück Butter vakuumieren. Am besten mit einem Stück Knochenleinen, Backpapier oder Alufolie als Durchstechschutz über die Knochenenden legen.
  3. Bei der Low-tec Variante einen großen Topf mit Wasser erhitzen und die Tüten ins leicht kochende Wasser geben. Nach zwei Stunden die Ribs aus dem Wasser nehmen und bis zur Zubereitung in den Kühlschrank aufbewahren. Sie halten sich so gut einige Tage im Kühlschrank oder können auch eingefroren werden. Wer einen Sous-Vide-Automaten sein eigen nennt, der gibt die Ribs für 24 Stunden bei 62° ins Wasserbad. Danach sind sie perfekt!
  4. Kurz vor der Zubereitung etwas BBQ-Sauce mit Rohrzucker andicken, die Ribs von beiden Seiten damit einpinseln und bei mittlerer Hitze auf den Grillrost über die Glut geben.
  5. Einmal wenden, fertig grillen und mit einem Klecks der BBQ-Sauce servieren. Die Farbe täuscht – die Ribs sind nicht verbrannt, sondern der karamelisierte Zucker hat den Fleischsaft und Geschmack eingeschlossen und die Ribs schön knusprig gemacht.

Sehr lecker in Kombination mit Coleslaw und einer guten BBQ-Sauce…

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply