Beilagen, REZEPTE, Vegetarisch

Rosmarinkartoffeln

9. Februar 2015

Hier einmal eine deftige Beilagenvariante, die auch sehr gut für Familienfeiern oder als Beilage zum Grillen in größeren Mengen produziert werden kann. Das Tolle daran ist, dass man das ganze gut am Vortag vorbereiten und dann nur noch in den Ofen zu schieben braucht…

Zutaten

  • 500 g Kartoffeln, kleine
  • 50 ml Öl
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Zitronensaft
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Senf (mittelscharf)
  • 1 EL Rosmarin
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt

Zubereitung

  1. Kartoffeln waschen, bürsten und mit Schale in Salzwasser kochen.
  2. Rosmarin, Knoblauch, Honig und Senf mit dem Öl zu einer Marinade vermengen.
  3. Die Marinade über die noch heißen Kartoffeln geben und abgedeckt ziehen lassen. Je länger die heißen Kartoffeln in der Marinade liegen, desto intensiver wird der Geschmack!
  4. Danach ein Ofenblech mit Backpapier belegen. Kartoffeln aufs Blech geben und mit Marinade beträufeln und 1 Stunde bei 200° ziehen lassen. Wenn sie anfangen dunkelbraun zu werden – Temperatur runterdrehen.

Werden bei uns oft anstelle von Pommes als Beilage gegessen.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Christina 26. Januar 2020 at 09:01

    Hallo. Ich würde die Rosmarinkartoffeln gern ausprobieren. Wie lange sollte man die Kartoffeln ca. abkochen und könnte man Sie auch vorher pellen bevor man sie in die Marinade gibt?
    Vielen Dank.

    • Reply werste 27. Januar 2020 at 07:23

      Hallo Christina, je nach Größe der Kartoffeln ca 20 – 30 Minuten in Salzwasser kochen.
      Natürlich kann man sie pellen, schmeckt dann aber halt anders als sie mit Schale zu verspeisen… 😉

    Kommentar schreiben

    Durch die Benutzung der Kommentarfunktion erlaube ich die Speicherung der von mir eingegebenen Daten. Mehr zum Thema finden Sie in der Datenschutzerklärung.